www.wolf-mv.de © 2017

www.wolf-mv.de

 

Forschungsprojekt:


Wolfstelemetrie in Mecklenburg-Vorpommern

 

Wie im „Managementplan für Wölfe in Mecklenburg-Vorpommern“ festgehalten, soll langfristig versucht werden, im Rahmen des dauerhaften Monitorings auch Wölfe mit Sendern auszustatten. Dieses Vorhaben wird aus Mitteln der Jagdabgabe von Mecklenburg-Vorpommern finanziert und auch durch den Landesjagdverband M-V und den Bundesforstbetrieb Trave der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben unterstützt. Neben ihrem Einsatz beim Monitoring bringen sich die Jäger und Förster des nordöstlichsten Bundeslandes auch auf diesem Wege beim Thema Wolf intensiv ein.
Seit 2012 wurde versucht, Wölfe mit GPS-Halsbandsendern zu markieren. Im Oktober 2015 konnte ein erster Wolf des Lübtheener Rudels gefangen und mit einem Sender markiert werden.

Wolfsrüde WR1 "Arno" mit GPS-GSM-Halsbandsender


Kontakt:
TU Dresden • Professur für Forstzoologie • Pienner Str. 7 • D-01737 Tharandt• Telefon: 035203-38-31371 • http://tu-dresden.de/forst/zoologie

Ansprechpartner:

Dr. Norman Stier, E-Mail: stier@forst.tu-dresden.de, Tel.: 0171 - 48 59 789

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotofallenbilder

 

Wolfsrüde WR1 "Arno" als Jährlingsrüde am 04.07.2016 mit Fotofalle erfasst

 

Wolfsrüde WR1 "Arno" als Jährlingsrüde am 18.09.2016 mit Fotofalle erfasst