www.wolf-mv.de © 2017

www.wolf-mv.de

 

Verbreitung

 

Europa:

Nach umfangreichen Schutzmaßnahmen in den letzten Jahrzehnten erholen sich die Wolfsbestände in vielen Regionen Europas. Großflächige Vorkommen mit gesicherten Bestandeszahlen finden sich in Spanien/Portugal, Italien, Südosteuropa und Baltikum/Russland/Weißrussland. Einige Populationen sind in den letzten Jahrzehnten neu entstanden oder haben sich aus einzelnen verbliebenen Tieren wieder entwickelt z.B. Schweden/Norwegen, Deutschland/Westpolen, Frankreich. Man geht zurzeit von geschätzten 18.000-20.000 Wölfen in Europa aus, wobei über die Bestände in einigen osteuropäischen Ländern kaum Informationen vorliegen.

europa

Quelle: verändert nach www.kora.ch

Deutschland:
deutschland

1996 wurde in der sächsischen Lausitz eine Ansiedlung eines einzelnen Wolfes bekannt, der ab 1998 auch mit Partner beobachtet wurde. Im Jahr 2000 zogen die Wölfe dort dann erstmals erfolgreich Welpen auf und ab jenem Jahr wurden in Deutschland jedes Jahr Wolfsjunge geboren. In den letzten Jahren konnten in den Bundesländern Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Thüringen fest angesiedelte Wölfe nachgewiesen werden. Im Monitoringjahr 2015/16 wurden in Deutschland insgesamt 46 Wolfsrudel, 15 Wolfspaare und mindestens 4 sesshafte Einzelwölfe bestätigt, die zur „Zentraleuropäischen Tieflandpopulation“ gehören. Im Jahr 2015 wurden in Sachsen, Bandenburg, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern 45 Würfe sicher nachgewiesen. Im polnischen Teil der Population waren es 2015/16 mindestens 43 Rudel und 10 Paare.

Wolfsvorkommen in Deutschland 2015/16

 

Mecklenburg-Vorpommern:
Detaillierte Ausführungen zu früheren Wolfsnachweisen in Mecklenburg-Vorpommern sind bei Sommer (1999) zu finden. Während in der Zeit vor der politischen Wende regelmäßig Wölfe legal und gezielt erlegt wurden, erfolgte 1999 ein illegaler Abschuss in der Ueckermünder Heide. Danach gab es bis 2006 keine gesicherten Hinweise auf eine dauerhafte Ansiedlung im Bundesland. Seit dem Sommer 2006 ist die Lübtheener Heide durch den Wolf besiedelt und Mecklenburg-Vorpommern ist wieder Wolfsland. Im Frühjahr 2014 konnte belegt werden, dass Welpen in dem Bundesland geboren wurden.

 

Entwicklung der Wolfspopulation in Mecklenburg-Vorpommern seit 2006

Vorkommen
alter Landkreis

Lübtheener Heide
LWL

Kaliß

LWL

Sternberg
PCH/NWM

Retzower Heide
PCH

Nossen-tiner Heide

MÜR 

Kyritz-

Ruppiner Heide
MST

Uecker-münder Heide
UER

2006/07

mind. 1

 

 

 

 

 

 

2007/08

2

 

 

 

 

1 Rüde

1 (-2)

2008/09

1 Rüde

 

 

1 (?)

 

1 Rüde

2

2009/10

1 Rüde

 

 

1 (?)

 

1 Rüde

2

2010/11

1 Rüde

 

 

 

 

1 Rüde

1 Rüde

2011/12

1 Rüde

 

 

 

 

1 Rüde

1 Rüde

2012/13

1 Rüde

 

 

 

 

1 Rüde

1 Rüde

2013/14

1 Paar

 

1

 

 

1 Rüde

1 Paar

2014/15

1 Rudel mit

5 Welpen

  1 Rüde 1 (?)   1 Rüde

1 Rudel mit 4 Welpen

2015/16

1 Rudel mit 6 Welpen

2 (?) abgewandert Lüneburger Heide   1 (?)1 Rüde

1 Rudel mit 7 Welpen

2016/17

1 Rudel mit

4 Welpen

2 (?)     1 (?)

1 Rudel mit 4 Welpen

1 Rudel mit 3 Welpen

LWL: Ludwigslust, PCH: Parchim, NWM: Nordwest-Mecklenburg, MÜR: Müritz, MST: Mecklenburg-Strelitz, UER: Uecker-Randow

 

 

Bestätigte Wolfsvorkommen im Wolfsgebiet im Jahr 2016 in Mecklenburg-Vorpommern

 

 

 

10Zoologisches Portrait »

Erfahren Sie mehr über den Wolf

 

9Schutz und Gefährdung »

Schutzkategorien

 

8Nachweismöglichkeiten »

Beobachtung, Spuren, Losung, Lautäußerungen

 

8Verbreitung »

Vorkommen in Deutschland und Europa

 

8Literatur »

Hilfreiche Fachliteratur

 

Wolf in der Ueckermünder Heide